Esoterik


Esoterik ist gefährlich! Sie denken, ich übertreibe? Sie denken, dass Esoterik doch nicht wirklich gefährlich sein kann und nur ein lustiger, kleiner Spleen, ein harmloses Hobby oder eine leicht seltsame und kauzige Sichtweise von einigen wenigen Menschen ist? Sie halten sich für rational, intelligent, nicht naiv, nicht abergläubisch und nicht leichtgläubig und würden nie ernsthaft etwas aus dem Bereich der Esoterik machen, testen oder dauerhaft betreiben?

Ja, und wenn sie noch nicht aufgewacht sind, dann träumen sie gerade sicherlich immer noch. Ganz im Ernst, die Esoterik erobert immer mehr gesellschaftliche Bereiche und hat schon viele so breit besetzt und eingenommen, dass es der 0815-Mensch und Bürger überhaupt nicht mehr mitbekommt oder registriert, was alles Esoterik ist.

Esoterik definiert sich eigentlich von der Wortbedeutung, als „nur einem inneren Personenkreis zugänglich“, also quasi eine Art „Geheimlehre“ nur für Mitglieder oder „eingeweihte Personen“. Dafür finde ich es doch erstaunlich, wie viele Esoterikmessen und esoterische Bücher es gibt. Geldverdienen scheint dann doch wichtiger zu sein, als die Geheimhaltung von (nicht vorhandenem) „Wissen“, oder?

Was ist Esoterik? Esoterik ist eine, vielleicht sogar „Die“, moderne Art von Religion. Man glaubt an Dinge, für deren Existenz, Wirkung oder Funktionsweise es keine (guten) Argumente und Belege gibt. Esoterik gaukelt den Menschen ein höheres, absolutes Wissen und eine Sicherheit vor, welche sie nachweislich nicht hat. Esoterik kommt in vielen Verkleidungen, z.B. in Form von Lebensratgebern, Horoskopen, AstroTV, Pseudomedizin (=“Alternativmedizin“) und vielem mehr. Damit sie sich eine ungefähre Vorstellung davon machen können, wie umfangreich Esoterik oder esoterisch angehauchte Dinge in der Gesellschaft verankert sind, hier eine „kleine“ Liste davon:

Aberglaube, Astrologie, Tarotkarten, Anthroposophische Medizin, Waldorfschule, Alchemie, Schamanismus, Heilpraktiker, Naturheilkundler, Aura, Chakren, Meridiane, Wünschelruten, Feng Shui, Okkultismus, Mystik, Spiritismus, Kinesiologie, NLP, Brain-Gym, Verschwörungstheorien, Hellsehen, Wahrsagerei, Erdstrahlen, Elektrosmog, Akupunktur, Ayurveda, Bachblütentherapie, Qigong, Geistheilen, Lichtarbeit, Reiki, Magnetfeldtherapie, Schüsslersalze, Homöopathie, Bioresonanz-Therapie, Osteopathie, Edelsteintherapie, Eigenbluttherapie, Channeling, Numerologie,  und so weiter und so fort…

Sie haben selbstverständlich noch nie irgendwas davon gemacht oder? Folgt man einer Umfrage der BKK-Gesundheit aus dem Jahr 2010, so gaben 83% der 2181 Umfrageteilnehmer an, dass sie von der Wirksamkeit therapeutischer Behandlungen mit Homöopathie überzeugt sind. 78% hatten bereits homöopathische Arzneimittel wie Globuli für sich und ihre Familienangehörigen genutzt und rund 68% sich bereits einer homöopathischen Behandlung unterzogen.

Diese deutliche Mehrheit kann sich doch niemals irren, oder? Doch, kann sie und tut sie auch! Ist das nicht arrogant von mir, zu behaupten, dass ich beurteilen kann, dass sich 83% von über 2000 Menschen irren? Keine Ahnung, vielleicht scheint es arrogant zu sein, aber es ist wahr. Wenn sie wissen wollen, warum ich so denke, wie ich das begründe, dann lesen sie im Blog.

Warum halte ich Esoterik nun für gefährlich? Ganz einfach, es ist der gleiche Grund, aus dem ich Religionen oder Irrationalität für gefährlich halte. Wem egal ist oder wer nicht weiß, was wahr und falsch ist, oder dies nicht unterscheiden kann, lebt nicht in dieser einen Realität. Er oder Sie hat dann Ansichten, die (nachweislich) falsch sind und trifft Entscheidungen, die ihm/ihr oder anderen schaden werden.

Wer wirklich überzeugt ist, dass Akupunktur oder Homöopathie Krebs heilen können, lässt sich eventuell nicht von richtiger Medizin behandeln und stirbt deshalb (siehe Steve Jobs!). Akupunktur und Homöopathie wirken nicht, bei nichts, das ist bewiesen! Und sie wirken vor allem nicht gegen Krebs! Wenn nun jemand trotzdem daran „glauben“ will, dass sie dennoch wirken, dann handelt er irrational und „glaubt“ einfach, wie bei einer Religion oder sonstigen Ideologie.

Das muss man einfach wissen. Wenn man nun dennoch daran glauben will, dann kann und will ich niemanden davon abhalten es zu tun, jeder hat das Recht auf Dummheit und darauf alle Fehler selbst zu machen. Aber wenigstens kann ich mir nicht vorwerfen, ich hätte nicht versucht zu informieren und zu helfen.

Der esoterische Rummelmarkt bietet viele Methoden an, die dem geistig Suchenden herrliche Visionen, mystische Ekstasen und Wunder bewirkende Kräfte versprechen. Doch dies gehört alles zur Welt der Träume und Schäume. Es sind Zeichen und Wunder, die nur die Dummen blenden. Deshalb sage ich auch immer wieder:  Esoterik ist nur etwas für Dummköpfe.

Zensho W. Kopp