Warum gibt es so viele verschiedene Religionen aber nur eine Mathematik?

Warum gibt es auf der ganzen Welt, wirklich ausnahmslos in allen Ländern, nur eine einzige Mathematik? Warum gibt es auch nur eine einzige Physik?

Warum gibt es im Gegensatz dazu, tausende und zehntausende verschiedener und verschiedenster Religionen weltweit?

Im Prinzip ist diese Frage relativ einfach zu beantworten. Es gibt nur eine Mathematik, weil 2+2 immer 4 ist, egal wer darüber nachdenkt. Und es gibt nur eine Physik, weil es einen „Richter“ darüber gibt, ob eine physikalische Theorie falsch oder (vorläufig) richtig ist, und dieser Richter ist die Realität. Eine falsche Theorie und damit ein falscher Teil der Physik wird aufgegeben.

Im Prinzip kann man diese Frage hier beantworten, wenn man den Artikel „Warum Wissenschaft und Religion völlig inkompatibel sind“ gelesen und verstanden hat.

Es gibt deshalb so viele verschiedene Religionen, da diese ihre Behauptungen und Dogmen nicht ändern wollen. Sie bleiben dabei, egal wie falsch diese Behauptungen auch immer sein mögen. Die Realität ist Religionen völlig egal, darum kümmern sie sich nicht. Die Domäne der Religionen sind (unerfüllte und unerfüllbare) Heilsversprechen, Wunschdenken und Verarschung ihrer Mitglieder und sich selbst.

Deshalb spalten sich Religionen immer auf, siehe Protestantismus und Katholizismus oder Schiiten und Sunniten. Wer denkt, dass er die absolute Wahrheit verkündet, der ändert seine Meinung nicht. Es gibt bei Religionen keinen Richter, der feststellt, was wahr ist und was falsch ist, jedenfalls wird kein Richter akzeptiert. Deshalb wird eine falsche Religion, oder falsche Inhalte in einer Religion, niemals fallengelassen oder aufgegeben. Man macht einfach weiter, nach dem Motto: “Augen zu, und durch!” Eine Religion wird höchstens dann aufgegeben, wenn alle Anhänger verstorben sind oder sie aus anderen Gründen nicht mehr attraktiv erscheint. An die griechischen oder römischen Götter, an Zeus, Apollon, Poseidon oder den Donnergott Thor, glaubt man nicht mehr, weil diese Reiche der Vergangenheit angehören, selbst untergegangen sind und diesen Glauben nicht mehr aktiv bewerben oder unterstützen können.

Da es tausende, sich widersprechende verschiedene Religionen gibt, kann rein logisch höchstens eine davon wahr sein. Die Suche der einzig wahren Religion ist unter so vielen falschen ziemlich schwierig und gleicht eher der Suche einer Nadel im Heuhaufen.

Man sollte allerdings noch daran denken, dass auch alle Religionen falsch sein können und keine einzige wahr ist.


Einen Kommentar schreiben