Entschlacken ist Blödsinn und gefährlich!

Bitte…liebe Leute…hört auf (oder fangt nie damit an!) euren Körper „zu entschlacken“. Es gibt keine Schlacken im Körper, die ihr „ent-“schlacken könnt. Im besten Fall ist es eine sinnlose Zeit- und Geldverschwendung, im schlimmsten ist es gefährlich. Das kann man auch gut nachlesen, nämlich z.B. dort, hier oder natürlich da.


Zitate:

Entschlackung, Entgiftung (englisch: detox) und Ausleitung sind im Bereich der Alternativmedizin geläufige Begriffe und bezeichnen Verfahren, denen unterstellt wird, sie könnten für den Körper schädliche Substanzen “ausleiten” oder auf andere Weise entfernen, ohne dass der Körper dabei auch nützliche Substanzen verliere. Die Verfahren sind mehrheitlich wissenschaftlich nicht anerkannt (bis auf wenige Ausnahmen in bestimmten Situationen von tatsächlich toxischen Substanzen, die dabei auch jeweils benannt werden und identifizierbar sind).

Gründe nicht zu “entschlacken”:

  • Es gibt keine Schlacken im Körper
  • Kein Nutzen ist nachgewiesen
  • Eine Fastenkur taugt nicht zum Abnehmen
  • Die Anwendungen können gefährlich sein
  • Anbieter greifen in die Trickkiste
  • Die Kuren entschlacken vor allem Ihren Geldbeutel

Entschlackung (von Schlacke, einem Verbrennungsrückstand) ist in der Alternativmedizin ein Ausdruck für Maßnahmen, die mutmaßliche Giftstoffe und vermeintlich schädliche Stoffwechselprodukte ausscheiden sollen. Die Wirksamkeit dieser Verfahren ist nicht gegeben, die angenommenen Wirkungsweisen lassen sich nicht nachweisen.


Einen Kommentar schreiben