Presseschau: Vorher wissen, was geschieht

Homöopathie, Präkognition, Geistheilung: Außergewöhnliche Behauptungen erfordern außergewöhnliche Beweise, forderten die Skeptiker auf ihrem Weltkongress in Berlin. Hier geht’s zum Artikel.


Zitate:

Will ein Arzt seine Patienten nach dem derzeitigen Stand der Forschung behandeln, so schaut er in die angesehene Datenbank Pubmed. Die Krux: Hier werden nur Veröffentlichungen aus Fachzeitschriften aufgelistet. Und die zeichnen mitunter ein zu rosiges Bild. Negative oder uninteressante Ergebnisse finden oft gar nicht erst den Weg in die Journale. „Publication Bias“ heißt das in der Fachsprache.

Also doch lieber Alternativmedizin? Schon die Unterscheidung zwischen etablierter und alternativer Medizin sei irreführend, meint Antes. „Es gibt nur: wirkt oder wirkt nicht. Was keine belastbare wissenschaftliche Grundlage hat, ist keine Medizin. Anekdoten zählen nicht.”

 


Einen Kommentar schreiben